Mittwoch, 12. Februar 2020

V. E. Schwab - Vicious: Das Böse in uns


Autorin: V. E. Schwab
Titel: Vicious: Das Böse in uns
Preis: 16,99€
Seiten: 400
Verlag: Fischer Tor
Erscheinungstag: 27. November 2019
Teil einer Reihe: 1/3








Victor Vale und Eli Ever wollen sterben. Allerdings nicht, um tot zu bleiben, sondern um mit außergewöhnlichen Fähigkeiten wieder aufzuerstehen. Als junge, brillante Medizinstudenten wissen sie genau, was sie tun. Sie planen das Experiment minutiös ­? und haben Erfolg: Beide kommen verwandelt wieder ins Leben zurück. Eli entwickelt eine erstaunliche Regenerationskraft und wird praktisch unsterblich, Victor kann anderen Schmerz zufügen oder nehmen.
Was sie nicht unter Kontrolle haben, ist die Tragödie, die durch ihr Experiment ausgelöst wird. Denn Superkräfte allein machen keine Helden …




Seit der Weltenwanderer-Reihe bin ich ein riesiger Fan von V. E. Schwab und ihren Büchern. Für mich stand also sofort fest, dass auch ihr neustes Buch "Vicious: Das Böse in uns" bei mir einziehen und schnell gelesen werden wird.

Den Schreibstil von V. E. Schwab würde ich als anfixend und geradezu süchtig machend beschreiben. Ich bin super durch die Geschichte von Victor und Eli gekommen und habe sie eigentlich inhaliert. V. E. Schwab schreibt sehr fließend und am Ende jedes Kapitels wollte ich nur noch weiterlesen und wissen was in der Vergangenheit der beiden Charaktere so schief gelaufen ist.

Geschrieben ist der erste Band der Dilogie aus verschiedenen Sichtweisen und auch aus vielen Zeitebenen. Sehr gut gefiel mir, dass zu Beginn jedes Kapitels eine Zeitangabe steht, wie weit man als Leser jetzt in der Vergangenheit liest, z.B. 10 Jahre oder zwei Wochen.

Auch die verschiedenen Sichtweisen störten mich nicht. Sie spornten mich geradezu an die Geschichte immer weiter zu lesen. Ich wollte einfach nicht aufhören. In manchen Büchern stört mich das ständige Springen in der Zeit, jedoch nicht in "Vicious". V. E. Schwab ist es gelungen den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten und zum Ende in einem riesigen Knall aufzulösen.

An der Handlung kann ich auch nichts kritisieren und mit dem Ende bin ich ebenfalls sehr zufrieden. Hier hätte die Autorin einen Schnitt machen und aufhören können, aber da ja noch ein zweiter Band kommt, hat sie scheinbar noch Ideen für Victor und Eli und ich freue mich schon sehr auf das neue Buch im April.




"Vicious" ist ein super Reihenauftakt der mich sofort in seinen Bann zog. Ich bin einfach nur begeistert und freue mich auf den zweiten Band Ende April.


Ich vergebe 5 Punkte.




Band 1: Vicious: Das Böse in uns
Band 2: Vengeful: Die Rache ist mein ---> Rezension
Band 3: ?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.