Sonntag, 21. August 2016

Linea Harris - Bitter & Sweet: Geteiltes Blut


Autorin: Linea Harris
Titel: Bitter & Sweet: Geteiltes Blut
Preis: 12,99€
Seiten: 384
Verlag: ivi
Erscheinungstag: 01. August 2016
ISBN-13: 978-3492704229
Teil einer Reihe: 2/3








Nachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen – unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben ...
(Quelle: Verlag)




Der erste Band der Bitter & Sweet Trilogie von Linea Harris gefiel mir super, weshalb ich mich schon sehr auf die Fortsetzung um Jillian und ihre Freunde freute. Auch die Aufmachung passt mal wieder super zum ersten Band und sieht auch noch toll aus.

Der Schreibstil von Linea Harris war wiedermals sehr fließend und angenehm zu lesen. Jedoch muss ich sagen, dass sich nach den ersten 100 Seiten für mich eine sehr langweilige Länge eingeschlichen hat. Ich hatte das Gefühl, dass kaum etwas passierte und außer einer Ausnahme war erst das Ende wieder spannend. Geschrieben wurde es dabei wieder aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Jillian.

Jillian gefiel mir in diesem Mittelband leider nicht mehr so gut wie im Reihenauftakt. Nach einem Vorfall mit ihrem Freund Ryan verlässt dieser sie zu Beginn des Buches und Jillian fiel daraufhin in ein tiefes Loch der Trauer und des Trübsalblasens. So kannte ich die tapfere, selbstsichere und vor allem für andere einstehende Charakterin gar nicht. So lässt sie sich alle Hänseleien ihrer Mitschüler gefallen und läuft nur noch auf Auto-Pilot.

Hier hat mir ihr Lehrer Nathan sehr gut gefallen. Er bläst ihr endlich mal den Marsch und holte meine bekannte und vermisste Jillian zurück. Hier ließ es sich die Autorin nicht nehmen nochmal das Dreiecks-Karussell aus dem Zauberhut zu ziehen. Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass die Dreiecks-Geschichte in jedem zweiten Buch enthalten ist, was doch mit der Zeit etwas nervig wird.

Jedoch löste sie dies über 100 Seiten vor dem Ende wieder auf und ich fragte mich: Warum musste es dann wieder auf dem Silbertablett serviert werden? Dann hätte man es auch glatt ganz aus diesem Buch weglassen können. Die Autorin konnte mich zwar mit diesen Geschehnissen wieder etwas mehr packen und emotional berühren, doch bis kurz vorm Ende empfand ich dann wieder die bekannte Langeweile. Nun hoffe ich auf einen besseren und hoffentlich spannenderen Abschlussband.




Der zweite Band der Bitter & Sweet Reihe von Linea Harris gefiel mir leider nicht so gut wie der Reihenauftakt. Es haben sich langweilige Längen eingeschlichen und ein wieder aufgelebtes Liebesdreieck konnte mich auch nicht begeistern. Nun hoffe ich auf einen unterhaltsameren und vor allem spannenderen Abschlussband der Trilogie.


Ich vergebe 3 Punkte.

Danke an ivi für das Rezensionsexemplar.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen