Mittwoch, 24. Januar 2018

Rick Riordan - Magnus Chase: Der Hammer des Thor


Autor: Rick Riordan
Titel: Magnus Chase: Der Hammer des Thor
Preis: 19,99€
Seiten: 512
Verlag: Carlsen
Erscheinungstag: 26. Mai 2017
Teil einer Reihe: 2/3










Der Donnergott Thor hat mal wieder seinen Hammer verloren – die stärkste Waffe in allen Neun Welten! Und diesmal ist er zu allem Übel in Feindeshände geraten. Magnus und seine Freunde müssen den Hammer so schnell wie möglich zurückholen, denn ohne ihn ist die Welt der Sterblichen einem Angriff der Riesen wehrlos ausgeliefert. Der Weltuntergang Ragnarök droht! Als Verbündeten braucht Magnus ausgerechnet den gerissenen Gott Loki – doch der Preis für seine Hilfe ist hoch …
(Quelle: Verlag)




Den zweiten Band der Magnus Chase Reihe von Rick Riordan habe ich zeitnah nach der Erscheinung im Mai 2017 gekauft und viel zu lange auf dem SuB liegen gehabt. Im Januar habe ich ihn jetzt endlich gelesen und die Geschichte um die nordischen Götter weiter verfolgt. Immerhin erscheint der dritte Band ja auch schon im kommenden Mai und diesen möchte ich auf jeden Fall kurz nach der Erscheinung lesen.

Dies ist schon beim gefühlt zehntausendstes Buch von Rick Riordan über Götter und ich muss sagen, mir gefällt die Thematik immer noch sehr gut. Zwar empfinde ich die Magnus Chase Reihe ein bisschen schwächer, als die Bücher über die griechischen Götter, das kann aber auch daran liegen, dass diese mir mehr vertraut sind und ich mich dadurch in den Büchern heimischer fühle.

Dennoch ist der Schreibstil des Autors unglaublich fesselnd, lustig, aber auch fließend geschrieben. Besonders den Humor schätze ich in seinen Büchern und macht auch seine Bücher für mich zu etwas Besonderem. So sind auch die Kapitelnamen außergewöhnlich und strotzen nicht selten vor Ironie und Sarkasmus. Auch der zweite Band der nordischen Götter Reihe ist aus der Sicht des Titelhelden Magnus Chase geschrieben.

Magnus mag ich sehr gerne, auch wenn mir Percy Jackson ein ticken besser gefällt. Was aber wahrscheinlich auch daran liegt, dass ich Percy länger "kenne" und ihn auch schon in mehr Bänden begleitet habe. Magnus erscheint mir etwas kindlicher, aber dennoch überlegt er sehr weise und hat die brenzligen Situationen bisher so gut wie immer sehr gut gelöst.

Auch bewundere ich Rick Riordans Ausdauer und Einfälle. Es sind schon so viele Bücher aus verschiedenen Götter Reihen von ihm erschienen (und es ist noch lange kein Ende in Sicht) und je weiter ich vordringe, desto mehr fließen diese zusammen und die Charaktere treffen auch aufeinander. Ich bin gespannt, wohin mich der Autor noch führen wird und bin auch schon sehr auf den dritten Band der Magnus Chase Reihe gespannt und wie die Schlacht mit Loki ausgehen wird.




Auch beim zweiten Band der Magnus Chase Reihe von Rick Riordan konnte er mich sehr gut unterhalten. Ab und zu gab es leider ein paar Stellen, die sich zogen wie Kaugummi, aber zum Glück wurde die Handlung schnell wieder interessant. Ich freue mich schon sehr auf den dritten Band im Mai und bin gespannt, wie die Schlacht mit Loki ausgehen wird.


Ich vergebe 4 Punkte.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen