Dienstag, 20. Februar 2018

Eva Völler - Zeitenzauber: Die goldene Brücke


Autorin: Eva Völler
Titel: Zeitenzauber: Die goldene Brücke
Preis: 14,99€
Seiten: 320
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungstag: 14. März 2013
Teil einer Reihe: 2/3










Nachdem Anna sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen hat, lässt das nächste Abenteuer nicht lange auf sich warten. Mitten in ihrer Abiturprüfung ereilt sie eine Schreckensnachricht aus Paris: Sebastiano ist verschollen – und zwar im 17. Jahrhundert! Anna begibt sich auf eine gefährliche Reise und findet ihren Freund tatsächlich in Paris wieder. Doch es gibt ein neues Problem: Er hält sich für einen Musketier und hat keine Ahnung, wer Anna ist. Schafft sie es, seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen?
(Quelle: Verlag)




Den zweiten Band habe ich schnell nach dem ersten begonnen, da ich einfach am Ball bleiben und die Reihe auch endlich mal beenden wollte. Das Cover finde ich wieder sehr schön und passt super zur Reihe. Auch zum Thema der Zeitreise "Paris" ist es sehr stimmig.

Den Schreibstil von Eva Völler fand ich wieder sehr gut. Unterhaltsam geschrieben, aber auch fesselnd und spannend. Zum größten Teil habe ich auch den zweiten Band wieder als Hörbuch verschlungen und die Vertonung von Annina Braunmiller-Jest gefiel mir wieder sehr gut. Wieder konnte ich ihrer Stimme angenehm durch die Geschichte folgen und einfach zusammen mit Anna das 17. Jahrhundert in Paris erleben. Auch der zweite Band war komplett aus Annas Sichtweise geschrieben.

Der zweite Band spielt genau zwei Jahre nach dem ersten Band "Zeitenzauber: Die magische Gondel". Anna schreibt gerade ihre Abiturprüfungen und sieht Sebastiano nur an den Wochenenden. Sie besuchen einander in Venedig und Frankfurt und wollen nach Annas Schulabschluss zusammenziehen. Doch vorher bekommt Anna einen Anruf von Jose, der Anna ins Paris des 17. Jahrhundert schickt. Sebastiano ist auf einem alleinigen Einsatz dort hängen geblieben und sie soll niemandem trauen. Nicht einmal Sebastiano.

Ich freute mich schon sehr darauf, mit Anna nach Paris zu reichen und Sebastiano auch dort zu erleben. Was war geschehen und warum kehrt er nicht zurück? Sehr schnell stellte ich zusammen mit Anna fest, dass Sebastiano glaubt ein Musketier zu sein und seine Zeit mit Anna vergessen hat. So muss Anna alleine eine unbekannte Gefahr ausschalten und auch noch versuchen Sebastianos Erinnerungen zurückzuholen.

Ich habe es sehr genossen Anna auf ihrer Reise zu begleiten und mich einfach von der Geschichte als Hörbuch beschallen zu lassen. Auch war die Fortsetzung der Geschichte stimmig und immer mehr Fragen taten sich auf, die zum Glück im dritten Band beantwortet wurden. Denn den Reihenabschluss habe ich mittlerweile auch gehört und ich freue mich schon sehr auf das Spin-off und Annas und Sebastianos Zeitreiseschule.




Im Großen und Ganzen hat mir auch der zweite Band der Zeitenzauber Reihe gefallen. Ich habe ihn größtenteils wieder als Hörbuch gehört und es wurde super vertont. Ich freue mich auch schon sehr auf das Spin-off, denn den dritten Band habe ich mittlerweile auch schon gehört.


Ich vergebe 4 Punkte.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.