Montag, 12. Februar 2018

Leigh Bardugo - Wonder Woman: Kriegerin der Amazonen


Autorin: Leigh Bardugo
Titel: Wonder Woman: Kriegerin der Amazonen
Preis: 18,95€
Seiten: 448
Verlag: dtv
Erscheinungstag: 09. Februar 2018
Teil einer Reihe: 1/4










Wonder Woman – als Heldin geboren, zur Legende geworden

Eigentlich will Diana, Tochter der Amazonenkönigin, nur eines: das Rennen gewinnen, in dem sie gegen die schnellsten Läuferinnen der Insel antreten muss. Doch dann erblickt sie am Horizont ein untergehendes Schiff und bewahrt Alia, ein gleichaltriges Mädchen, vor dem Tod. Doch wie Diana vom Orakel erfährt, ist es Alias Bestimmung, die Welt ins Unglück zu stürzen und Krieg über die Menschheit zu bringen. Um dies zu verhindern, reist Diana mit Alia ins ferne New York – und wird unversehens mit einer Welt und Gefahren konfrontiert, die sie bislang nicht kannte ...
(Quelle: Verlag)




Auf dieses Buch habe ich mich auch schon wahnsinnig gefreut. Ich besitze nur spärliches Wissen über die DC Helden und habe den neusten Wonder Woman Film auch noch nicht gesehen. Ehrlich gesagt hatte ich vor diesem Buch keine Ahnung, wer Wonder Woman ist bzw. was sie so gemacht hat, außer, dass sie eine Amazone ist. Nun bin ich ein bisschen schlauer und ich wollte auch einfach mal sehen, ob mich das Buch auch ohne das Vorwissen oder gerade deswegen begeistern kann.

Dies war mein erstes Buch der Autorin und der Schreibstil von Leigh Bardugo gefiel mir schon mal sehr gut. Er war fließend, spannend und führte mich kontinuierlich durch die Geschichte rund um Diana, Alia und Co. Geschrieben war diese Geschichte aus der Sicht der Amazone Diana.

Aber auch die Aufmachung ist einfach bombastisch und muss erwähnt werden. Ich finde es großartig, dass der dtv das Originalcover übernommen hat, denn es wirkt sehr mächtig, kraftvoll und ist einfach ausdrucksstark. Es zeigt einfach, was Diana und die Amazonen darstellt und wie sich die Protagonistin in dieser Geschichte entwickelt.

Wobei wir jetzt auch schon bei der Protagonistin angekommen wären. Ich bin wirklich positiv von ihr überrascht. Ich kannte sie ja vorher gar nicht und habe sie sehr schnell in mein Herz geschlossen. Auch musste ich sehr oft über ihre Unwissenheit lachen, wofür sie ja eigentlich gar nichts kann. Sie ist ja bei den Amazonen auf einer Insel aufgewachsen, ohne die restliche Welt jemals kennen gelernt zu haben.

Auch ihren Umgang mit dieser neuen Welt und ihre schnelle Anpassung fand ich sehr gut umgesetzt von der Autorin. Ich habe auch keine Ahnung, ob das in den Filmen, Comics und Co. auch so ist, deshalb kann ich nur dieses Buch die Leistung der Autorin beurteilen.

Alias zwei Freunde und ihr Bruder fand ich auch sehr interessant. Besonders der Bruder hat es mir sehr lange angetan und mit dem Plot Twist konnte mich Leigh Bardugo echt aus den Socken hauen. Ich war einfach nur geschockt und rechnete nicht mit dieser Offenbarung. Wirklich gut gemacht von der Autorin und ich lese gerade auch noch ein weiteres Buch von ihr und es wird auf jeden Fall nicht das letzte gewesen sein.




Der Auftakt der DC Icons Reihe rund um Wonder Woman von Leigh Bardugo gefiel mir sehr gut und konnte mich sehr gut unterhalten. Stellenweise war es ein bisschen langatmig, weil ich den roten Faden nicht erkennen konnte, aber meistens fand ich sehr schnell wieder den Anschluss. Ich freue mich schon sehr auf Batman von Marie Lu und kann Wonder Woman sehr empfehlen.


Ich vergebe 4 Punkte.

Danke an dtv für das Rezensionsexemplar.




Band 1: Leigh Bardugo - Wonder Woman: Kriegerin der Amazonen
Band 2: Marie Lu - Batman (August 2018)
Band 3: Sarah J. Maas - Catwoman (Dezember 2018)
Band 4: Matt de la Pena - Superman (Frühjahr 2019)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.