Freitag, 23. März 2018

Abbi Glines - After the Game: Riley & Brady


Autorin: Abbi Glines
Titel: After the Game: Riley & Brady
Preis: 10,00€
Seiten: 320
Verlag: Piper
Erscheinungstag: 12. Januar 2018
Teil einer Reihe: 3/4








Riley hat es satt, eine Lügnerin genannt zu werden. Doch kaum ist sie zurück in ihrer Heimat, begegnet man der jungen Mutter erneut mit Misstrauen. Allein Sunnyboy Brady urteilt nicht vorschnell und spricht ihr Mut zu. Das freut und verwirrt Riley zugleich. Schließlich könnte der gut aussehende Quarterback jedes Mädchen haben. Und plötzlich knistert es heftig zwischen ihnen, aber kann sie Brady wirklich vertrauen?
(Quelle: Verlag)




Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut, da ich die Bücher von Abbi Glines sehr gerne lese und diese auch immer schnell verschlungen sind. Obwohl ihrer geringen Seitenzahl können sie mich immer sehr gut unterhalten und auch die Emotionen kommen bei mir an. Aber mit dem dritten Band der Field Party Reihe bin ich nicht ganz so warm geworden.

Der Schreibstil von Abbi Glines war wie gewohnt sehr fließend und ansteckend und ich hatte das Buch in knapp einem Tag verschlungen. Geschrieben wurde dieser Band aus der Sicht der beiden Protagonisten  Riley und Brady, die ich schon aus den Vorgängerbänden kannte.

Riley mochte ich sehr. Sie hat viel durchgemacht und ist dennoch ihrer Tochter Bryony eine tolle Mutter und kümmert sich rührend um diese. Aber Bryony störte mich beim Lesen sehr. Sie wird als fünfzehn Monate altes Baby beschrieben, konnte aber alles, was ihr gesagt wurde verstehen und auch sehr gut antworten. Auch klappte einfach alles mit ihr zu reibungslos.

Sie konnte auch angeben, in welche Richtung Rileys Oma verschwunden ist, als diese gesucht wurde, da sie unter Alzheimer leidet. Ich hätte so was mit über einem Jahr nicht beantworten können. Und Abbi Glines hat ja drei Kinder und müsste so etwas auch wissen und entsprechend die Charakterin gestalten. Entweder kann das Baby nicht viel, oder man hätte das Alter von ihr anpassen müssen.

Auch konnte mich die Liebesgeschichte zwischen Riley und Brady nicht so berühren, wie andere Bücher der Autorin. Die Gefühle kamen nicht richtig bei mir an und generell blieben die Charaktere für mich sehr blass. Dies war definitiv eine der schwächeren Geschichten der Autorin und ich hoffe sehr, dass ihr nächster Band wieder besser werden wird.




Der dritte Band der Field Party ist bis jetzt auch der schlechteste für mich. Die Charaktere blieben sehr blass und die Gefühle kamen nicht richtig bei mir an. Wirklich schade, da ich mich schon sehr auf Riley Geschichte gefreut hatte. Auch ihre Tochter konnte mich weniger begeistern, da sie ihrem Alter entsprechend zu viel konnte und dies einfach nicht glaubhaft war.


Das Buch bekommt von mir 3 Punkte.

Danke an Piper für das Rezensionsexemplar.




Band 1: Until Friday Night: Maggie & West ---> Rezension
Band 2: Under the Lights: Gunner & Willa ---> Rezension
Band 3: After the Game: Riley & Brady
Band 4: engl. Losing the Field (21. August 2018)


1 Kommentar:

  1. Huhu Jenny ♥

    Schade, dass es dir nicht so gut gefallen hat. Ich war mir unsicher, ob ich die Field Party Reihe weiterlesen werde, weil mir schon "Under the Lights" nicht so gut gefallen hat. Dabei ging die Reihe doch so gut los!

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.