Sonntag, 18. März 2018

Jennifer E. Smith - Der erste Blick, der letzte Kuss und alles dazwischen


Autorin: Jennifer E. Smith
Titel: Der erste Blick, der letzte Kuss und alles dazwischen
Preis: 14,99€
Seiten: 256
Verlag: HarperCollins
Erscheinungstag: 05. Februar 2018
Teil einer Reihe: -








Ab morgen wird Clare an der Ostküste studieren und Aidan auf ein College in Kalifornien gehen. Clare ist skeptisch, ob ihre Beziehung trotz der Entfernung zwischen ihnen bestehen kann. Dennoch lässt sie sich darauf ein, gemeinsam mit Aidan all die Orte aufzusuchen, die für ihre Liebe eine Rolle gespielt haben. Können zwölf Stunden Clares Entschluss beeinflussen? Im Morgengrauen ist der Moment der Wahrheit gekommen: Ist es eine Trennung auf Zeit oder ein Abschied für immer??
(Quelle: Verlag)




Und noch ein Problembuch. Bei Jennifer E. Smith hätte ich nie gedacht, dass es mir nicht gefallen würde. Ich habe bereits zwei Bücher von ihr gelesen, welche mir sehr gut gefielen. Nicht überragend, aber auch nicht schlecht. Als ich die ersten negativen Meinungen von "Der erste Blick, der letzte Kuss und alles dazwischen" entdeckte, war ich ein bisschen vorsichtig, hatte aber dennoch die Hoffnung, dass es mir gefallen würde.

Der Schreibstil von ihr war in diesem Buch ok. Ich kenne von ihr aber definitiv einen besseren. Vielleicht hat auch der/die Übersetzer/in seinen/ihren Teil dazu beigetragen, aber nicht nur der Schreibstil konnte mich nicht begeistern. Doch erst möchte ich noch auf den Stil des Buchs eingehen. Dieses wurde aus der Sicht von beiden Charakteren geschrieben - wenn ich das richtig mitbekommen habe. Es war einfach nur super schwer zu erkennen, aus welcher Sicht erzählt wurde, da es nirgendswo stand und sich gefühlt ständig änderte.

Auch mit den Charakteren konnte ich leider nichts anfangen. Clare und Aidan sind sei zwei Jahren ein Paar und in der Geschichte bleibt ihnen nur noch ein Tag zusammen, da sie an unterschiedlichen Colleges studieren werden, die sehr weit auseinander liegen. Clare möchte sich gerne am Abend trennen und somit ohne Ballast ans College gehen. Aidan möchte aber mit ihr zusammen bleiben und eine Fernbeziehung führen.

An ihrem letzten Abend fahren sie alle Stationen ihres Liebeslebens ab. Wo sie sich kennen gelernt haben und so versuchte die Autorin mir wohl die bereits vergangene Geschichte der Charaktere näher zu bringen und Gefühle für diese empfinden zu lassen. Doch ich fand die Stationen nur langweilig und nervig.

Ich war einfach nur froh, als ich die letzte Seite ausgelesen hatte. Auch das Ende war nicht wirklich emotional für mich und ich hätte nichts verpasst, wenn ich es nicht gelesen hätte. Ich kenne wirklich bessere Bücher von Jennifer E. Smith und finde den Preis für das neue Buch auch sehr hoch. Die broschierte Ausgabe kostet fast fünfzehn Euro und hat zweihundertfünfzig Seiten. Man kann sich darüber streiten, aber dennoch bekommt man bei anderen Büchern dafür ein Hardcover. Und nach dem Lesen bin ich sehr froh, dass ich es als Rezensionsexemplar bekommen habe und das Geld nicht aus dem Fenster geworfen habe.




"Der erste Blick, der letzte Kuss und alles dazwischen" hat leider sein ganzes Potenzial nicht genutzt. Man hätte aus der Idee so viel machen können, aber mit der Umsetzung bin ich leider überhaupt nicht zufrieden. Der Schreibstil war lahm und die Handlung mitsamt den Charakteren konnte keinerlei Gefühle bei mir hervorrufen. Wirklich schade, denn ich habe schon bessere Bücher der Autorin gelesen.


Ich vergebe 1 Punkt.

Danke an HarperCollins für das Rezensionsexemplar.



1 Kommentar:

  1. Ach nein wie schade! Ich finde das Cover total hübsch und der Titel klingt auch so schön. Aber schon die Inhaltsangabe macht auf mich ehrlich gesagt einen sehr langweiligen Eindruck :/
    Liebst, Lara von Fairylightbooks :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.